INTERNET WORKSHOP NO.1

Auf dieser Seite findest Du ein interessantes Gitarren-Riff.

Lade Dir die Tabulaturen, den Text und die Soundbeispiele einfach auf deinen Computer und schon kann es losgehen.

Du startest mit dem E-Griff und greifst dabei nur die A- und D-Saite im zweiten Bund. Das machst Du mit dem Zeigefinger der linken Hand. Der Zeigefinger greift beide Saiten gleichzeitig; das heißt Barré.

Zuerst schlägst Du die dicke E-Saite zweimal an und dann gleichzeitig die A- und D-Saite, die Du ja im zweiten Bund greifst.
 

 

Jetzt verschiebst Du den Griff um zwei Bünde in den vierten Bund. Hier spielst Du das Gleiche: zweimal die dicke E-Saite und dann gleichzeitig die A- und D-Saite (im vierten Bund gegriffen) anschlagen.

Nun rutschst Du in den fünften Bund und spielst wieder die gleiche Reihenfolge.
Danach gehst Du in den vierten Bund zurück und dann noch mal in den fünften Bund.
Zum Abschluss des zweiten Taktes schlägst Du die A- und D-Saite einmal leer an.
Spiele alles von Anfang an rhythmisch gleichmäßig und schön langsam durch.
Das "Trickige" sind die Anschläge auf der A- und D-Saite. Wenn Du alles gleichmäßig durchspielst, dann wirken diese Anschläge wie eine rhythmische Verschiebung.

Wenn Du in einer Band spielst, dann klingt das fantastisch zu einer durchgehenden, gleichmäßig spielenden Rhythmusgruppe (Bass und Schlagzeug).
Beim A-Griff machst Du das Gleiche wie beim E, nur alles um eine Saite nach unten verschoben.
 

Bei den Grifffolgen F#, G und A, greifst Du alles nur mit dem Zeigefinger und dem Ringfinger der linken Hand.
Abgestoppt klingt diese Begleitung am besten. Beim letzten Takt, kannst Du wieder Deine Wibbeltechnik zum Einsatz bringen. Also beim Ausklingen des letzten Griffs den Wibbel nach unten drücken.


Du kannst nun "Online" üben oder dir den kompletten Übungstext und die beiden Tonbeispiele einfach herunterladen. Die Tabulaturen kannst Du dir bei Bedarf durch Anklicken der Bilder (jeweils ca. 25 kB) kopieren.
(420 KB) Tonbeispiel 1 (227 KB)
(292 KB) Tonbeispiel 2 (292 KB)
  Übungstext (2 KB)
workshop komplett (mit Tabulaturen)     (866 KB)


Beim ersten Tonbeispiel spiele ich den Riff sehr langsam, so dass Du direkt mitspielen kannst. Beim zweiten spiele ich das Ganze in der normalen Geschwindigkeit.
Das gesamte Beispiel ist ein Ausschnitt aus meinem [
Rock-Gitarrenbuch ] im
Voggenreiter Verlag. Hier findest Du jede Menge solcher Spieltechniken und Riffs!
Viel Spaß damit.